Teilnahmebedingungen

Welche Unternehmen können mitmachen?
Alle IHK-und HWK-zugehörigen Unternehmen mit Sitz in Sachsen-Anhalt mit bis zu 500 Beschäftigten können teilnehmen.

Wer kann sich bewerben?
Jede Bewerbung einer natürlichen, volljährigen Person im Namen eines Unternehmens ist willkommen, soweit das Unternehmen mit der Bewerbung einverstanden ist. Nur eine Bewerbung pro Unternehmen ist möglich, bei mehreren Bewerbungen eines Unternehmens nimmt die erste vollständig eingegangene Bewerbung teil. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Erfolgsgeschichten aus 2017 können nicht erneut teilnehmen – es sei denn, es hat eine Fortentwicklung gegeben, die dann als neue Geschichte präsentiert wird.

Was sind digitale Erfolgsgeschichten?
Eine digitale Erfolgsgeschichte kann vieles heißen: neue digitale Wege, Kunden zu erreichen, die Entwicklung von digitalen Produkten und Dienstleistungen, der Einsatz von digitalen Technologien (3D-Druck, Roboter usw.) oder Arbeitsweisen im Unternehmen, ein komplett (neues) digitales Geschäftsmodell und und und …
Wir möchten jede spannende Geschichte erfahren!

Gibt es etwas zu gewinnen?
Es gibt ein Preisgeld für die ersten drei Plätze: 5000,- Euro für den ersten, 3000,- Euro für den zweiten und 1000,- Euro für den dritten Platz.
Darüber hinaus werden alle Erfolgsgeschichten, wenn sie die  Teilnahmebedingungen erfüllen, auf der Wettbewerbs-Internetseite präsentiert.
Damit profitieren die Teilnehmer vom branchenübergreifenden Austausch und der medialen Präsenz, auch über den Wettbewerbszeitraum hinaus.

IHK-zugehörige Unternehmen können parallel dazu auch am bundesweiten Wettbewerb „We Do Digital“ teilnehmen.
Ein Preisgeld gibt es hier nicht, dafür werden die Erfolgsgeschichten unter bundesweiter Aufmerksamkeit am 11. Juni auf der CEBIT 2018 in Hannover vorgestellt. Bei Teilnahme eines Unternehmens am Wettbewerb in Sachsen-Anhalt, erfolgt keine Weitergabe der Bewerbungsunterlagen an den bundesweiten Wettbewerb. Eine Bewerbung dafür muss vom Unternehmen selbst erfolgen. Die Prämierung erfolgt unabhängig vom regionalen Wettbewerb. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.wedodigital.de

Was muss eine Bewerbung beinhalten?
Nach der Registrierung erfolgt die Bewerbung über einen sog. Steckbrief. Erforderlich sind Kontaktdaten der einreichenden Person, ein aussagekräftiges Foto, Firmendaten incl. Domain der Firmenwebseite und worauf es ankommt: Die Story – Ihre Erfolgsgeschichte in der Digitalisierung (warum und wie konnten Sie von der Digitalisierung profitieren, maximal 5000 Zeichen mit Leerzeichen).

Zuletzt sollen in der Bewerbung folgende zwei Fragen beantwortet werden:
1. Welche Vorteile bringt die Digitalisierung Ihrem Unternehmen, den Mitarbeitern und vor allem den Kunden?
2. Welche Auswirkung hat die Digitalisierung gegebenenfalls auf Ihre Branche/Ihre Region?

Im Rahmen der Firmendaten darf die Homepage des Unternehmens angegeben werden. Die Veranstalter behalten sich jedoch vor, Bewerbungen mit Verlinkungen zu offensichtlich rechtswidrigen oder anstößigen Seiten abzulehnen. Darüber hinaus behalten sich die Veranstalter nach eigenem Ermessen das Recht vor, einzelne Bewerbungen auch vom Wettbewerb auszuschließen, wenn diese gegen die Regeln des guten Geschmacks verstoßen, das Thema verfehlen oder dem Wettbewerb nicht förderlich sind. Die Veranstalter sind nicht verpflichtet, die Gründe für einen Ausschluss mitzuteilen.

Was passiert nach dem Wettbewerb mit meiner Bewerbung?
Für die Internetseite www.digitale-erfolgsgeschichten-sachsen-anhalt.de freigeschaltete Bewerbungen sind mindestens bis zur Prämierung der besten Erfolgsgeschichten für Besucher der Kampagnenseite sichtbar. Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, mit den eingegangenen Bewerbungen, unter Hinweis auf die jeweilige Urheberschaft, an anderer Stelle für die Kampagne zu werben. Die Homepage, auf der die digitalen Erfolgsgeschichten präsentiert werden, bleibt über den Wettbewerbszeitraum hinaus bestehen und bietet die Möglichkeit, sich als innovatives Unternehmen zu präsentieren.

Wie sieht der Fahrplan aus und wann geht es los?
Bewerbungen können ab sofort bis zum 23. April 2018 eingereicht werden. Die Bewerbungen werden mit Kampagnenstart am 10. Februar 2018 auf der Homepage www.digitale-erfolgsgeschichten-sachsen-anhalt.de freigeschaltet.
Die Jury, bestehend aus unabhängigen Experten, trifft nach Ablauf der Einreichungsfrist eine Entscheidung über die besten drei Erfolgsgeschichten.
Das findet in einem zweistufigen Verfahren statt: Aus den eingegangen Bewerbungen wird eine Vorauswahl getroffen, die dann am 4. Mai 2018 in der zweiten Runde  vor der Jury ihre digitale Erfolgsgeschichte in 10 Minuten vorstellen dürfen. Die Bekanntgabe der Gewinner erfolgt am 29. Mai 2018 auf der Prämierungsveranstaltung in Halle (Saale). Dazu werden alle Teilnehmer herzlich eingeladen und erhalten dort ebenfalls die Möglichkeit, Ihre „Erfolgsgeschichte“ in der begleitenden Ausstellung zu präsentieren, unabhängig von einer Prämierung.

Wer ist Veranstalter der Kampagne?
Die Veranstalter der Kampagne „Digitale Erfolgsgeschichten aus Sachsen-Anhalt“ sind die gewerblichen Kammern des Landes:

Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau
Franckestraße 5, 06110 Halle (Saale),
Ihre Ansprechpartnerin: Dr. Sophie Kühling, Referentin Innovation und Technologietransfer
Telefon: 0345 2126-265, E-Mail: skuehling@halle.ihk.de, http://www.halle.ihk.de

Industrie- und Handelskammer Magdeburg
Alter Markt 8, 39104 Magdeburg
Ihre Ansprechpartnerin: Juliane Wolf, Referentin Industrie und Konjunktur
Telefon: 0391 5693 450, E-Mail: wolf@magdeburg.ihk.de, http://www.magdeburg.ihk.de

Handwerkskammer Halle
Gräfestraße 24, 06110 Halle
Ihr Ansprechpartner: Sven Sommer, eCommerce Berater, eBusiness Lotse Mitteldeutschland, Kreativ- und Innovationsbeauftragter
Telefon: 0345 2999 228, E-Mail: ssommer@hwkhalle.de, http://www.hwkhalle.de

Handwerkskammer Magdeburg
Gareisstraße 10, 39106 Magdeburg
Ihr Ansprechpartner: Karsten Gäde, Betriebsberatung/Unternehmensförderung
Telefon 0391 6268-212, E-Mail: kgaede@hwk-magdeburg.de, http://www.hwk-magdeburg.de.

Hinweise zum Datenschutz
Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass die für die Teilnahme an dem Wettbewerb notwendigen personenbezogenen und sachlichen Angaben zum Zweck der Durchführung des Wettbewerbs in der Datenbank des Veranstalters erhoben und gespeichert werden.
Weiter werden die vorliegend gemachten personenbezogenen und sachlichen Angaben zur Datenübermittlung auf Anfrage Dritter und zur Veröffentlichung und Bewerbung, z. B. in Publikationen sowie im Internet im Verbund mit dem Internetangebot der IHK-Organisation und der Handwerkskammern freigegeben. Davon ausgenommen sind Anschrift und E-Mail-Kontaktdaten. Diese werden lediglich zum Zweck der ordnungsgemäßen Durchführung des Wettbewerbs erhoben.
Diese Einwilligung kann jederzeit für die Zukunft gegenüber den Veranstaltern durch Versendung einer E-Mail, telefonisch oder schriftlich widerrufen werden. Die aktuellen Kontaktdaten sind unter „Wer ist Veranstalter der Kampagne?“ zu finden.
Der Widerruf der Einwilligung führt zur Löschung der Daten. Damit verbunden ist eine unwiderrufliche Rücknahme der eingereichten Bewerbung und der damit verbundenen Teilnahme an dem Wettbewerb.
Eine über diesen Zweck hinausgehende Datenverarbeitung findet nur statt, wenn dies aufgrund gesetzlicher Regelungen vorgeschrieben ist.
Auf dieser Webseite befinden sich Hyperlinks zu anderen Websites, die nicht zum Veranstalter gehören. Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für eventuelle Datenschutzverletzungen, die sich beim Besuch dieser Angebote ergeben.

Bitte außerdem beachten:
Die Teilnehmer erklären sich damit einverstanden, dass ihre Bewerbungen über die entsprechende Wettbewerbs-Homepage veröffentlicht werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung besteht nicht.
Der Teilnehmer räumt an sämtlichen urheberrechtlich oder sonst rechtlich geschützten Beiträgen der Bewerbung den Veranstaltern unentgeltlich das Recht ein, die Bewerbung beliebig oft und zeitlich und räumlich unbeschränkt zu präsentieren, öffentlich zugänglich zu machen, zu verbreiten und zum Abruf durch Dritte bereitzuhalten.
Die Veranstalter sind nicht der Anbieter der von den Teilnehmern eingereichten Bewerbungen. Diese Bewerbungen werden ausschließlich vom jeweiligen Teilnehmer zur Verfügung gestellt.
Die urheberrechtliche Verantwortung und Haftung für etwaige Verletzungen des Urheber-, Patent-, Marken und/oder Namensrechts Dritter liegt alleine beim Einreichenden.
Es besteht keine Prüfungspflicht seitens der Veranstalter für die Beiträge der Teilnehmer und/oder Verantwortlichkeit des Teilnehmers für die von ihm gelieferten Inhalte. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, die Richtigkeit, Vollständigkeit und Rechtmäßigkeit der Beiträge der Teilnehmer zu überprüfen.
Die Veranstalter behalten sich das Recht vor, Täuschungsversuche zu Gunsten einzelner Beiträge mit dem Ausschluss dieser Beiträge vom Wettbewerb zu belegen.
Die im Rahmen des Wettbewerbs eingereichten Bewerbungen bzw. Beiträge dürfen nicht als obszön, beleidigend, diffamierend, ethisch anstößig, gewaltverherrlichend, pornografisch, belästigend, für Minderjährige ungeeignet, rassistisch, volksverhetzend, ausländerfeindlich, politisch radikal und/oder als sonst verwerflich anzusehen sein.
Die Einreichung entsprechender Bewerbungen zieht den Ausschluss nach sich. Darüber hinaus ist die Verwendung anstößiger Inhalte, doppeldeutiger Bezeichnungen und anderweitiger Darstellungen untersagt, deren Rechtswidrigkeit vermutet wird, aber nicht abschließend festgestellt werden kann.
Die Veranstalter sind berechtigt, jederzeit nach ihrem alleinigen Belieben einzelne Bewerbungen nach erfolgter Veröffentlichung zu löschen, insbesondere wenn ein Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen vorliegen. Regressansprüche wegen der erfolgten Löschung sind ausgeschlossen.
Die Veranstalter unternehmen alles Erforderliche, um die Zuverlässigkeit und Funktionsfähigkeit der Wettbewerb-Internetseite sicherzustellen. Sie haften jedoch nicht für Schäden aus der Beeinträchtigung der Verfügbarkeit der Wettbewerb-Internetseite, bei nicht beeinflussbaren technischen Störungen und Ereignissen höherer Gewalt sowie Angriffen Dritter gegen diese Internetseite.
Die Ausgestaltung der Kampagnenbedingungen sowie ggf. notwendige Anpassungen (z. B. Besetzung der Jury, Veränderungen der Einreichfristen, zu gewinnende Preise etc.) liegen allein bei den Veranstaltern. Ansprüche können hieraus nicht abgeleitet werden.