Digitale Erfolgsgeschichten schreiben mit der "Ende-zu-Ende-Integration"

initOS GmbH
www.initos.com

Wir, die initOS GmbH, arbeiten seit 2011 mit einem hoch qualifizierten und internationalen Expertenteam als IT-Dienstleister mit dem Fokus auf betriebliche Anwendungssysteme. Unser Hauptaugenmerk liegt auf open-source-basierten[1] ERP-Systemen[2]. Damit können nicht nur viele Geschäftsbereiche (Produktion, Vertrieb, Personalwesen, Controlling, E-Commerce uvm.) gesteuert, überwacht und verbunden werden. Durch ihre Open-Source-Eigenschaft kann die Software auf die vielseitigen Bedürfnisse des jeweiligen Unternehmens zugeschnitten werden. Dies stellt einen klaren Vorteil gegenüber proprietären[3] Anwendungssystemen dar, die als Standardsoftware nur bedingt an spezielle Unternehmensbedürfnisse angepasst werden können.

Mit unseren engen und langjährigen Partnerschaften zur Universität Magdeburg, sowie zum InfAI der Universität Leipzig und deren Studierenden, treiben wir stets Forschungsund Entwicklungsthemen im Bereich innovativer digitaler Technologien und Geschäftsmodelle voran.

Was uns antreibt?
Die tägliche (Weiter-)Entwicklung innovativer Technologien und IT-Strategien, damit unsere Kunden das volle Potenzial der Digitalisierung ausschöpfen und erfolgreich nutzen können. So schaffen wir digitale, zukunftsorientierte und nachhaltige
Erfolgsmodelle.

Innovative Ende-zu-Ende-Integration
Bei der Ende-zu-Ende-Integration bestellt der Kunde ein Produkt im Onlineshop und passt es zuvor an seine Wünsche an. Die Vernetzung zwischen Onlineshop und Produktion stößt nun viele Fertigungsprozesse an, bis das bestellte Produkt versandbereit ist. Alle Abläufe können in Echtzeit vom Management verfolgt werden. Die digitale Vernetzung erfolgt durch den Einsatz von ERP-Systemen und wird durch eine optimale Schnittstellenanbindung ergänzt. Das Ensemble wird durch einen Raspberry Pi (Einplatinencomputer als Datenmanagementsystem) komplettiert, der die Produktionsprozesse anstößt. So greift jedes Zahnrad perfekt ineinander und es wird eine vollständige Digitalisierung vom individuellen Kundenwunsch zum Versand hin ermöglicht.

Ottos vernetzte Bolzenfabrik
Ottos vernetzte Bolzenfabrik ist eine Modellfabrik von Fischertechnik® mit einer flexiblen und mobilen Architektur, welche Vorführungen auf Veranstaltungen ermöglicht. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern des Kompetenzzentrums „Mittelstand 4.0“ und des MRCC der Universität Magdeburg haben wir die Fertigungsanlage an ein ERP-System mit Onlineshop angeschlossen.

So entstand ein unterbrechungs- und systembruchfreies Digitalisierungsszenario mit
  – individueller Kundenbestellung (z. B. mittels Handy)
  – integriertem Lagerhausmanagement und Bolzen-Fertigung
  – Fakturierung
  – Versandsimulation

Der Kunde erhält die digitale Auftragsbestätigung, eine Rechnung sowie ein Foto der fertigen Auftragsproduktion direkt auf sein Handy. Die angebrachten Sensoren senden konstant Messdaten (z. B. Temperatur, Schadstoffe) der Fertigungsprozesse, die auftragsbezogen visualisiert und global statistisch ausgewertet werden. Die Modellfabrik ist in Summe ein innovatives Szenario, das u. a. als Demonstrator für die Fertigungsbetriebe der Region dient. 

Massenhafte kundenspezifische Fertigung
Auch ein 3D-Drucker kann mittels Ende-zu-Ende-Integration über das integrierte ERP-System und den integrierten Onlineshop Kundenwünsche, in diesem Fall individualisierte Schrauben, direkt und unterbrechungsfrei fertigen. Die Komplexität einer Schraube (z. B. Schaftlänge und Gewinde) kann durchaus beträchtlich sein. Der Kunde kann beim Kauf des Produkts im Onlineshop zwischen mehreren bereits hinterlegten Produktvarianten wählen oder das Produkt entlang von Individualisierungsparametern ad-hoc[4] selbst anpassen. Das CAD-Modell[5] der Schraube wird komplett automatisch angepasst und auf Konsistenz geprüft. Es wird automatisch an den Drucker gesendet und gefertigt.

Innovationen-Mehrwert
Beide Szenarien zeigen, wie reale Fertigungsprozesse integriert und überwacht werden können. Sie zeigen auf kleiner Fläche, was eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Wirtschaft und Wissenschaft in der industriellen Revolution 4.0 bewirken und wie diese konkret aussehen kann. Wir sind begeisterte Innovatoren und erreichen bei unseren mittelständischen Kunden eine erhebliche Digitalisierungstiefe. Wir möchten einen aktiven und sichtbaren Beitrag zur Digitalisierung der überwiegend mittelständisch geprägten Unternehmenslandschaft des Landes Sachsen-Anhalt leisten. Wir wollen daran mitwirken, das Land unseres Hauptentwicklungssitzes in einen innovativen, nachhaltig digitalisierenden Pionier zu verwandeln.

[1] offener Quelltext, der von Dritten eingesehen und genutzt werden kann
[2] optimieren Ressourcenplanung von Unternehmen
[3] jegliche Software mit nicht veränderbarem Quellcode, geschützt durch Urheberrechte,
Lizenzen, Patente.
[4] lat. Phrase:“für diesen Augenblick gemacht“ oder „zur Sache passend“
[5] Computer Aided Design, Technologie für techn. Konstruktion und Dokumentation


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/digital.dose-hosting-2.de/httpdocs/wp-content/plugins/Pixelmate/include/pixelmate_csp.php:187) in /var/www/vhosts/digital.dose-hosting-2.de/httpdocs/wp-content/plugins/send-pdf-for-contact-form-7/classes/send-pdf.php on line 1420