dank Digitalisierung

Pension Forsthaus Georgshöhe
www.forsthaus-georgshoehe.de

Januar 2019 – und wieder haben wir neue Umsatzrekorde im Vorjahr erzielt. Tendenz Steigend.

Wie ich es geschafft habe, eine kleine unscheinbare Pension voranzutreiben, ist meine digitale Erfolgsgeschichte. Wir, die Pension Forsthaus Georgshöhe, sind eine Pension mit 9 Zimmern. Das kanadische Blockhaus ist unser Highlight, aber auch das zweite Haus hat einen besonderen Charme.

Wir sind ein Familienbetrieb und beschäftigen derzeit noch 2 weitere festangestellte Mitarbeiter. Angefangen hat mein Vater kurz nach der Wende mit dem Erwerb des alten Forsthauses und des Pferdeschuppens. Meine Eltern bauten dieses nach und nach aus und vermieteten erst 3, dann 8 Zimmer. Im Jahr 2000 kam dann das Blockhaus dazu. Gäste konnten per Telefon buchen oder über die Kurverwaltung Thale anfragen. Anzeigenschaltungen waren die einzigen Werbungen. Die ganz besondere Lage, so mitten im Wald, mit Blick auf das Harzvorland, hat schon Interesse bei Gästen geweckt. Aber nur Mundpropaganda reicht halt nicht aus.

Als meine Eltern 2012 in den Ruhestand gehen wollten, habe ich mich entschlossen, hier nochmal ganz von vorne anzufangen. Ich habe meinen Job gekündigt und bin mit meinem Kind zu meinen Eltern gezogen. Nun fängt meine persönliche Geschichte an: Als erstes musste eine ansprechende Webseite her und ein Computer für E-Mails und Standardprogramme. In der Zwischenzeit stand ich sehr viel auch allein beim Frühstück, der Abendversorgung und Zimmerreinigung. Gästeanfragen musste ich nebenbei machen. Um keine Überbuchungen oder Fehleintragungen zu haben, führte ich ein Onlinebuchungssystem ein. Um noch besser gebucht werden zu können, ließ ich mich auf der Onlineplattform booking eintragen. Nun kamen auch Gäste aus dem Ausland – Amerika, Neuseeland und vielen mehr. Bei der Anfrage für die Sendung „Mein Himmlisches Hotel“ hab ich sofort zugesagt. Man wird ja in ganz Deutschland bekannt. Um den Nachfragen, nach der Ausstrahlung, gerecht zu werden, musste ein Channel-Manager geschaltet werden. Die Verwaltung der Buchungen wurden dadurch wesentlich einfacher. Jetzt bin ich auf den Geschmack der Digitalisierung gekommen.

Mittlerweile hatte ich 2 Mitarbeiter eingestellt und konnte mich besser auf die Organisation konzentrieren. So entdeckte ich Facebook als Plattform für die Firma. Mittlerweile nutzen wir eine App auf unseren Handys für die Dienstpläne. Der Belegungskalender ist ebenso eine App und kann von den Mitarbeitern auf dem Telefon genutzt werden. Alle Informationen zu An- und Abreisen, Preisen und Zusatzleistungen sind dort sichtbar. Diese App spart im Vergleich zu einem PC-Programm richtig Geld und ist einfach immer dabei. Die Rezeption ist mein Handy. Eine ständige Rufumleitung lässt keine Anrufe übersehen und auch beim Einkaufen kann ich über die Belegungsapp gleich Auskünfte nach freien Kapazitäten geben. Ebenso hat booking eine App und alle Buchungen und Stornierungen sind sofort auf dem Handy zu sehen. Unser Kassensystem ist ein kleines Tablett, welches überall für die Mitarbeiter bereitsteht. Zum Standard ist auch unsere WhatsApp Mitarbeiter Gruppe geworden. So bekomme ich Einkaufszettel unterwegs zugesendet.

Da wir hier im Wald sehr schlechtes Internet haben, habe ich einen weiteren Laptop, mit dem ich unterwegs oder einfach in Thale arbeiten kann. Damit ist eine Führung des Unternehmens von überall möglich. Auch die Anreise kann digitalisiert werden, aber der persönliche Bezug zu den Gästen bleibt für mich unerlässlich. Gerade die sozialen Netzwerke, Facebook und Instagram kann ich wunderbar nutzen, um unsere Besonderheit darzustellen. Neue Frühstücksideen, besondere Anlässe oder die Umbauarbeiten stelle ich dort ein. Direktbuchungen und Kontaktaufnahme sind auch über Facebook möglich und werden sogar genutzt. Ein toller Sonnenaufgang am Morgen muss natürlich gleich gezeigt werden. Die Homepage wird regelmäßig bearbeitet, so dass wir nun auch für Google interessant werden und öfters bei den Suchanfragen angezeigt werden. Mittlerweile sind wir kein Geheimtipp mehr und unsere Gäste auch große Nutzer der sozialen Netzwerke. Auf anderen Buchungsplattformen sind wir auch vertreten und buchbar. 90% der Buchungen kommen online. Per Telefon wird es immer weniger und eine Buchungsbestätigung per Post ist schon antik. Bereits jetzt bekommen wir Buchungen für Sommer 2020 und bei booking.com sind wir in der Bewertung von anfangs 9,2 auf jetzt gerade 9,5 gestiegen. Damit führen wir in Sachsen-Anhalt in der Kategorie Hotel, Pension und B+B ( bei über 200 Bewertungen).

Ich bin sehr stolz auf das was ich aus der Pension gemacht habe. Es war und ist immer noch ein anstrengender Weg. Vor allem auf dem Laufenden zu bleiben. So wie ich die Modernisierung voran treibe, so wird auch die Digitalisierung weiter hier Einzug halten. Es erleichtert ungemein die Arbeit und lässt die betriebswirtschaftlichen Umsatzzahlen jährlich steigen.
Genau so sollte es sein.


Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /var/www/vhosts/digital.dose-hosting-2.de/httpdocs/wp-content/plugins/Pixelmate/include/pixelmate_csp.php:187) in /var/www/vhosts/digital.dose-hosting-2.de/httpdocs/wp-content/plugins/send-pdf-for-contact-form-7/classes/send-pdf.php on line 1420